13.1.18 Diesseits und Jenseits

mit Patrik Zeller und Jürg Steigmeier

Porträt Patrik Zeller
Patrik Zeller, Musik

 

t

 

 

Porträt Jürg Steigmeier
Jürg Steigmeier, Erzähler

Erzählkunst und Volxtöne

ab 20 Uhr ?

Reformierte Kirche oder Obere Kirche

 

 

    «Wie mer s glaubt, so isch es nììd, und wie s isch, so glaubt mer s nììd.»

 

Ab November dürfen die Toten der Sage nach wieder zurück in ihre Häuser, in denen sie gelebt haben und dürfen da bleiben bis zum Hilariseelentag.

 

Diesseits und Jenseits

«Für die Menschen früherer Zeiten waren das Diesseits und das Jenseits eng miteinander verbunden. Sie glaubten an eine jenseitige Welt, die mit der unsrigen in wechselseitiger Beziehung steht. So gab es bestimmte Personen die mit der Welt der Geister in Verbindung treten konnten. Ebenso konnten die Verstorbenen mit uns Lebenden Kontakt aufnehmen», so Patrik Zeller und Jürg Steigmeier. Sie schreiben über ihr Programm: «Wer erzählt, erwandert unter Abenteuern manche Station, und wer sich horchend der Erzählung und den Klängen überlässt, der wird auf eine Reise mitgenommen, von der er nicht weiss, wohin sie geht. Ins Leben soll sie führen, aber unversehens geraten wir in die Nähe des Todes.»

 

Der Erzähler Jürg Steigmeier gilt als Schweizer Urgestein und ist als Vermittler helvetischen Erzählgutes nicht mehr wegzudenken. Er arbeitet als Kindergärtner und als freischaffender Geschichtenerzähler.

 

Patrik Zeller schreibt, spielt und produziert Musik für Theater, Film und Events im deutschsprachigen Raum. Im Zentrum seiner Arbeit steht die Vermittlung von Stimmungen durch die Musik.

Die Veranstaltungen sind öffentlich. Tickets können Sie per E-Mail reservieren oder an der Abendkasse kaufen. Mitglieder profitieren von ermässigten Preisen.